Impressum


Bremobilien
Hanse Lager GmbH
Osterholzer Landstr. 4
28327 Bremen
Deutschland

Geschäftsführerin:
Dipl.-Bw. Cordula Matthias
Geprüfte Immobilienmaklerin (IHK)

Telefon: 0421-42 75 89 29
Fax:       0421-42 75 89 28
E-Mail: info@BreMobilien.de

USt-ID.: DE 267408745
Amtsgericht: Bremen
Handelsregister: HRB 25922 HB
Aufsichtsbehöde: Stadtamt Bremen, Stresemannstr. 48, 28207 Bremen

AGB

  1. Der Auftraggeber erklärt sich durch Auftragserteilung mit den nachstehenden Geschäftsbedingungen einverstanden.
  2. Eine vertragliche Beziehung zwischen dem Makler und dem Auftraggeber kommt bereits durch die mündliche Angebotsanforderung zustande.
  3. Ein Maklervertrag kommt zustande durch Annahme der angebotenen Maklerdienste oder Angebotsangaben sowie durch die Auswertung der vom Makler gegebenen Nachweise.
  4. Der Makler führt die Aufträge mit der Sorgfalt eines ordentlichen Kaufmanns durch und behandelt die ihm überlassenen Unterlagen vertraulich.
  5. Die seitens des Maklers erteilten Informationen und bereitgestellten Unterlagen sind ausschließlich für den Auftraggeber bestimmt und dürfen nur mit schriftlicher Einwilligung oder Genehmigung an Dritte weitergeleitet werden. Zuwiderhandlungen verpflichten zum Schadensersatz.
  6. Der Auftraggeber erklärt sich damit einverstanden, dass der Makler im Rahmen der Erfüllung des Auftrages personenbezogene Daten des Auftraggebers nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen verarbeitet.
  7. Auf Anfrage gibt der Makler Daten des jeweiligen Eigentümers bekannt, sofern deren Zustimmung vorliegt.
  8. Die Kontaktaufnahme des Auftraggebers mit dem Vertragspartner (Eigentümer/Interessent) ist nur mit Zustimmung des Maklers zulässig. Der Auftraggeber unterrichtet den Makler unaufgefordert von etwaigen Gesprächs- und Verhandlungsinhalten.
  9. Macht der Auftraggeber Vorkenntnis hinsichtlich nachgewiesener oder angebotener Gelegenheiten zum Vertragsabschluss geltend, ist er verpflichtet, diesen Umstand binnen Wochenfrist nach Erhalt der Maklerleistung diesem zur Kenntnis zu bringen. Bei Alleinaufträgen ist eine frühere Objektkenntnis unbeachtlich.
  10. Der Makler ist berechtigt, auch für den jeweiligen Vertragspartner (Eigentümer/Interessent) entgeltlich oder unentgeltlich tätig zu werden.
  11. Der Auftraggeber zahlt an den Makler eine Provision. Der Provisionsanspruch wird fällig mit Abschluss des notariellen Kaufvertrages bzw. des Hauptvertrages. Wird der Kaufvertrag unter einer aufschiebenden Bedingung geschlossen, so entsteht der Provisionsanspruch, wenn nicht etwas anderes vereinbart wird, erst mit Bedingungseintritt. Der Auftraggeber ist in diesem Fall daran gehalten, den Bedingungseintritt nicht wider Treu und Glauben zu verhindern (§ 162 BGB). Wird der Kaufvertrag unter einer auflösenden Bedingung geschlossen, so ist der Provisionsanspruch mit Abschluss des notariellen Kaufvertrages fällig. Sollte der Vertrag infolge eines Bedingungseintrittes unwirksam werden, so ist der Makler nicht zur Rückzahlung der Provision verpflichtet.

    Bedarf der Kaufvertrag einer Genehmigung, so entsteht der Provisionsanspruch erst mit Erteilung der Genehmigung.

  12. Sowohl die Höhe der Provision als auch die jeweilige Zahlung des Auftraggebers richtet sich nach dem Standort der Immobile und der dort üblichen Provision, soweit in dem jeweiligen Angebot nicht ausdrücklich ein anderer Provisionssatz genannt ist.

    Bei Vermietung/Verpachtung gilt derzeit:
    Privat: 2 Monatsmieten
    Gewerblich: 3 Monatsmieten
    (jeweils bezogen auf die Bruttomiete abzüglich Energiekosten)

    Es gelten die ortsüblichen Provisionssätze.

    Der Provisionsanspruch entsteht auch bei Mitverursachung der zustande gekommenen Verträge durch den Makler. Dies gilt insbesondere auch dann, wenn mit den nachgewiesenen Interessenten binnen einer Frist von drei Jahren nach Abschluss des ersten vermittelten Vertrages weitere Geschäfte abgeschlossen werden, die in einem wirtschaftlichen Zusammenhang mit dem zuerst erteilten Auftrag oder den weiter erteilten Aufträgen stehen.

    Schadensersatzansprüche gegenüber dem Makler sind ausgeschlossen, sofern sie nicht auf grob fahrlässigem oder vorsätzlichem Handeln beruhen.

    Der Makler übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit ihm überlassener Informationen. Anderweitige Abmachungen erlangen nur durch schriftliche Bestätigung des Maklers Gültigkeit.

    Ist der Auftraggeber Vollkaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich rechtliches Sondervermögen, so ist für alle sich aus dem Vertragsverhältnis ergebenden Streitigkeiten Bremen Gerichtsstand. Der gleiche Gerichtsstand gilt, wenn der Auftraggeber keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat oder nach Vertragsabschluss seinen gewöhnlichen Aufenthaltsort aus dem Inland verlegt, soweit im internationalen Gerichtsabkommen nichts anderes geregelt ist. Im Übrigen gilt der gesetzliche Gerichtsstand.

Widerrufsbelehrung bei Maklerverträgen nach dem Fernabsatzgesetz

Im Rahmen der EU-Verbraucherrechte-Richtlinie informieren wir Sie über Ihr Widerrufsrecht. Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen den mit uns über das Internet bzw. per Email eingegangenen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder Email) über Ihren Entschluss, den Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können das von uns auf unserer Homepage www.BreMobilien.de zur Verfügung gestellte Widerrufsformular (siehe unten) verwenden, welches jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist an uns absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie den mit uns eingegangenen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf des mit uns eingegangenen Vertrags bei uns eingegangen ist. Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungenen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich des mit uns eingegangenen Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Informationen zur Online-Streitbeilegung

Die EU-Kommission hat eine Internetplattform zur Online-Beilegung von Streitigkeiten (sog. „OS-Plattform“) bereitgestellt. Die OS-Plattform soll als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten über vertragliche Verpflichtungen, die aus Online-Kaufverträgen erwachsen, dienen. Die OS-Plattform ist unter diesem Link erreichbar: http://ec.europa.eu/consumers/odr

Muster–Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

Bremobilien
Hanse Lager GmbH
Osterholzer Landstr. 4
28327 Bremen

Telefax: (0421) 427 589 28
E-Mail: info@bremobilien.de

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (Unzutreffendes streichen) den von mir/uns (Unzutreffendes streichen) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (Nennung der Waren)/ bzw. die Erbringung der folgenden Dienstleistung (Nennung der Dienstleistungen
– Bestellt am (Datum)_________________________________
– Erhalten am (Datum)_________________________________
– Name des/der Verbraucher(s)__________________________
– Anschrift des/der Verbraucher(s)
– ___________________________
– ___________________________
– ___________________________
Datum____________________________

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
______________________________________________________